Navigation
Malteser in der Lippestadt Dorsten

Vor mehr als 30 Jahren gründete eine Hand voll engagierter Menschen den Malteser Hilfsdienst Dorsten. Ziel war und ist es auch heute immer noch gemäß dem Leitsatz der Malteser "Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen" zu wirken. Was sich hingegen im Laufe der Jahrzehnte geändert hat sind die Anforderungen und Aufgaben die uns gestellt werden. Stand am Anfang der Schutz der Bevölkerung bei evtl. Kriegsereignissen ( bedingt durch den kalten Krieg ) im Vordergrund, so hat sich das ganze heute mehr in die Bereiche der Hilfeleistung bei Naturereignissen sowie der Betreuung verschoben. So gilt es in der heutigen Zeit nicht mehr gegen den "Feind im Osten", welcher Gott sei Dank nicht mehr existiert, gewappnet zu sein sondern die Herausforderungen die uns durch das Elbehochwasser 2002 oder die starken Schneefälle im Münsterland 2005 gestellt wurden zu meistern. Aber genau so wichtig wie diese Großereignisse sind auch die "kleinen" Katastrophen, die unserer Hilfe bedürfen. Der Rollstuhlfahrer der alleine Zuhause sitzt und vereinsamt, die Angehörigen eines Kranken, die auch einmal ein paar Stunden für sich benötigen sowie der Sterbende der unseres Zuspruchs bedarf, eines Menschen der einfach nur für ihn da ist.

So sind heute ca. 60 ehrenamtliche Helfer im Einsatz die in den Bereichen Ausbildung, Sanitätsdienste, Sozialdienste und Hospizarbeit für die Dorstener Bürger tätig sind.

P.S. : Wußten Sie das die Malteser den allerersten Erste Hilfe Kurs in Deutschland durchgeführt haben ?

Weitere Informationen